Montag, 12. August 2013

Zucchinichips

Zucchinichips


Für die Marinade:
1 – 2 EL Olivenöl
1 EL Balsamico bianco
2 EL Hefeflocken - Alternativ Sojasoße
1 EL fein gehackter Thymian
1 TL gemahlene Kurkuma
1 – 2  gepresste Knoblauchzehen
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

400 – 450 g Zucchini
etwa 50 g Semmelbrösel


Für die Marinade alle Zutaten miteinander verrühren und herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit der Marinade vermengen. Etwa 30 Minuten darin ziehen lassen. Die Semmelbrösel in einen Suppenteller geben und die marinierten Zucchinischeiben damit von beiden Seiten panieren (diesen Arbeitsschritt habe ich ausgelassen, da ich kein challengetaugliches Paniermehl hatte - ich habe nachher die Zucchinischeiben mit gepoppten Amaranth bestreut).

Die Zucchinichips auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Backofen bei 180 °C etwa 40 Minuten backen, bis sie außen leicht gebräunt und knusprig sind.

Ich hatte sie nur 30 Minuten drin und trotzdem sind einige verbannt. Ich vermute, dass das an der fehlenden Panade lag.

Es empfiehlt sich während des Backvorgangs, die eventuell dünner geschnittenen und damit eher fertig gebackenen Scheiben aus dem Ofen zu nehmen, während der Rest weiterbackt.

Kommentare: