Samstag, 10. August 2013

Vegan - Day 10

Heute Morgen war ich wieder eine Runde langsam Joggen. Als ich merkte, dass sich der Fuß doch wieder meldet, habe ich sofort abgebrochen. Hatte dann den ganzen Tag wieder ein leichtes ziehen an der Fußausßenseite... doofe Sache.
Aber als ich vom Joggen nach Hause kam, stand schon ein Topf mit leckerer Hirse-Creme auf dem Herd. Das nenne ich mal Service!

Frühstück

Apfel-Zimt-Hirse-Creme (Stufe 2)


Mittagessen

Reste vom Backofen-Gemüse mit Tofu-Cubes und Artischocken-Joghurt-Dip (Stufe 1)
und ein Vollkornbrot mit Artischocken-Cashew-Aufstrich (Stufe 2)






Abendessen

Blumenkohl-Curry-Crunch (Stufe 1)

 
 
Zwischenmahlzeit

Heidelbeeren 

 
Verpflegung für Abends

Kokos-Haselnuss-Cooler (5 Stück) und leider leicht verbrannte Zucchini-Chips (Rezept aus einem anderen veganen Kochbuch)



Das Ergebnis: ich konnte ihnen standhalten, all den leckeren Buden mit Crepe, Kartoffelpuffer, Fischbrötchen, Pommes, Currywurst... Das wurde heute Morgen auf der Waage auch gleich belohnt! Ich verrate nur so viel: neues Tiefstgewicht! :D Ich hoffe, ich kann das bis zum Wiegetag am Donnerstag halten!


 

Kommentare:

  1. Deine Bilder immer *.* sieht sau lecker aus. So einen Service würde ich mir auch mal wünschen, aber bei mir scheitert es leider an den Kochfähigkeiten meines Freundes und auch wenn er guten Willen mit Aufbackbrötchen zeigt, die mag ich nicht so ;) und ich warte ganz gespannt auf dein neues Gewicht! :) das freut mich total :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön :) Willenskraft zahlt sich wie man sieht aus :D!

    AntwortenLöschen
  3. Diese Schmerzen an der Fußaußenseite habe ich auch immer vom Joggen. Hast du eine Ahnung woran das liegt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eine Vermutung. Ich habe einen Lauf-Schuh für Überpronation (der ist auf der Innenseite verstärkt). Meine chronischen Knieschmerzen sind auf der Innenseite und eine Physiotherapeutin, wo ich nach der Knie-OP war sagte mir, dass ich eine Überpronation hätte, daher die Knieprobleme - klingt für mich logisch. Deswegen habe ich mich für diesen Schuh entschieden. Ich denke, dass die Außenseite jetzt zu Stark beansprucht wird (die ist so eine Belastung ja nicht gewöhnt) und dann eine Reizung auftritt.
      Ich finde es allerdings komisch, dass ich vorher (laufe ja schon seit dem Frühjahr) keine Probleme hatte. Werde nächstes Mal in der neuen Physiotherapiepraxis mal nachfragen, was die davon halten. Brauche nur vorher ein neues Rezept!!

      Löschen
    2. Danke für die ausführliche Antwort :) Ich hatte auch einen Laufschuh für Überpronation. Dann wurde bei einer Laufbandanalyse allerdings festgestellt, dass ich eher subprimiere. Daher habe ich mir jetzt einen neutralen Laufschuh gekauft. Leider sind die Schmerzen immer noch da... Ich hatte auch gehofft, dass es dadurch weggeht. Aber leider nicht. Vor ein paar Monaten hatte ich auch noch keine Probleme damit! Da hatte ich mir allerdings eine Schleimbeutelentzündung zugezogen. Als diese weg war, fingen dann die Schmerzen im Fuß an und sind auch seit dem nicht mehr wirklich weggegangen. Wenn du in deiner Physiotherapiepraxis gefragt hast, kannst du ja mal schreiben was die gesagt haben. :) Würde mich auch sehr interessieren. :)

      Löschen
  4. Super das du standgehalten hast & gratuliere zum Tiefstgewicht! :)
    Wie hast du die Zucchini-Chips gemacht?

    LG,
    Auryn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Zucchini mariniert und in den Ofen getan. Ich stelle das Rezept gerne mal ein! ;)

      Löschen