Samstag, 17. August 2013

Vegan - Day 17

Heute Morgen sah es noch nicht so aus, als würde irgendwann die Sonne rauskommen... Gegen Mittag riss die Wolkendecke auf und ich machte mich sofort auf den Weg ins Freibad. Ich hatte das Bad ganz für mich alleine. Nachdem ich 20 Bahnen Brust- und 20 Bahnen Kraulschwimmen hinter mich gebracht hatte, füllte sich das Bad nach und nach. Ich machte ein kleine Pause, aß mein Vegan-for-fit-Burgerbrötchen, blätterte in meinen Fitnesszeitungen und ließ mir die Sonne (die netterweise geblieben ist) auf den Bauch scheinen.

Dann bin ich wieder meine 40 Bahnen geschwommen. Diesmal musste ich das Becken teilen, aber ich hatte immer noch genug Platz.

Abends war ich auf einen Geburtstag eingeladen. Ich habe Tofuwürstchen (aufgrund der Konservierungsstoffe eigentlich nicht Challenge tauglich) und eine große Schüssel Salat mitgebracht. Der Salat ging echt gut weg, was für mich nicht soooo gut war, denn nur DEN konnte ich essen.


Frühstück

Erdnuss-Schoko-Müsli (Stufe 2)






Mittagessen

Vegan-for-fit-Burgerbrötchen (Stufe 2) mit Kräuter-Tofu-Quark Aufstrich, Salat und mariniertem Räuchertofu








Abendessen

1/2 Vegan-for-fit-Burgerbrötchen (Stufe 2) FAILED mit Tofuwürstchen FAILED und Salat.





Die Vegan-for-fit-Burgerbrötchen habe ich am Freitag gebacken. Den Teig habe ich in der Küchenmaschine zubereitet. So sah das dann nach der "Gehzeit" aus:



Die restlichen 6 Brötchen habe ich eingefroren...


Kommentare:

  1. Haha wie das aussieht, nachdem der Teig aufgegangen is :'D ich hoffe die Brötchen schmecken?? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind halt Dinkelbrötchen und haben dadurch einen gewissen Eigengeschmack... aber mir schmecken sie schon ganz gut!

      Löschen
  2. Der Burger sieht ja mal lecker aus. Da kann keiner sagen einer von McDoof sähe ansprechender aus als deiner.
    Wie hast du denn bei dem Müsli das Erdnussmus verarbeitet? Einfach unter die Flocken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das war ja wirklich innerhalb von 5 Minuten ferig. Den fertigen Aufstrich draufschmieren, Salatblatt, Tomatenscheibchen, Gurkenscheibchen drauf... Räuchertofu mit BBQ Gewürzmischung bestreuen, kurz in die Pfanne und FERTIG!

      Habe Hafermilch mit Erdnussmus, Kakao, Vanille und
      1 EL Agavendicksaft verrührt. Dann mit Müsli verrührt (ich hatte nur Haferflocken und Amaranth) und einweichen lassen. Mit Banenscheiben schichten mit gerößteten Erdnüssen und (veganer) Schokoladenraspel toppen und fertig! ;)

      Löschen
  3. Hi Schwesterherz!
    Son paar Rezepte wären echt mal cool!
    Das sieht immer alles so lecker aus...
    HDL und weiterhin viel Erfolg beim Veganen Essen :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow das Müsli sieht soooo saulecker aus! Könnte ich sofort naschen.
    lg Miss Wannabe

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sind aber wirklich perfekte Brötchen! Hab mich einmal an so etwas rangetraut und naja, der Erfolg war eher mäßig....
    Das Erdnuss-Schoko-Müsli ist definitiv mein Fall, ist auch Banane dabei, oder?? Schaut soooo lecker aus!!!

    AntwortenLöschen