Donnerstag, 1. August 2013

Vegan - Day 1

Der erste vegane Tag ist vorüber! Das Frühstück und das Mittagessen hatte ich bereits am Vortag zubereitet und mit zur Arbeit genommen.

Kurz zur Erläuterung: Gerichte der Stufe 2 darf man bis 16.00 Uhr zu sich nehmen und die Gerichte der Stufe 1 bis 19.00 Uhr. Ab 19.00 Uhr sollte man nach Möglichkeit gar nichts mehr essen. Das hat bei mir heute nicht geklappt, da ich vor dem Essen noch Joggen wollte! Aber es ist ja Sommerzeit, da ist ja 20.00 Uhr quasi 19.00 Uhr... :D

Heute gab es zuerst, nach der traditionellen Tasse grünen Tee, eine Matcha-Vanille-Mandelmilch (Stufe 1)



verpackt in einem Thermobecher. So halten sich die Eiswürfel länger! Sehr lecker, und hilft gegen den ersten kleinen Hunger am Morgen.

Amaranth-Joghurt-Pop mit Himbeeren und gerösteten Kokosflocken (Stufe 2) gab es dann um 10.00 Uhr (normalerweise falle ich um 9.00 Uhr schon fast um vor Hunger!) zum Frühstück.


Spartaner-Hirse Mediterran (Stufe 2) habe ich mir in der Mikrowelle warm gemacht. Mein Kollege fragte, was ich denn da Leckeres habe. Er hat es für Hackbraten gehalten!


1/4 Wassermelone gab es als Zwischenmahlzeit, davon habe ich aber meinem Kollegen und unserem Praktikanten etwas abgegeben.

Auberginenschiffchen Mexican mit Thymian-Mandel-Creme (Stufe 1) gab es dann zum Abendessen.


Durch die Bank weg waren alle Gerichte sehr lecker und halten lange satt! Ich bin echt gespannt was die Waage in einer Woche sagt!!


Des einen Freud ist des anderen Leid! Cappuccino und Hefe-Mohnzopf für meinen Schatz und kalter grüner Tee mit Nektarine für mich! :P


Kommentare:

  1. Danke fürs folgen! :D Ich weiß nicht der Döner hat so reingehauen, da hatte ich garnicht mehr großartig Appetit auf mehr ^^ Ich wünsch dir echt viel Erfolg mit dem Vegan for Fit. Ich hatte auch mal meine vegane Phase letztes Jahr und hatte mir von Atilla Hildmann das Kochbuch Vegan for Fun gekauft. Naja ich persönlich hab es nur ein knappes halbes Jahr als Veganerin ausgehalten und es ist einfach eine Umstellung am Anfang aber man findet sich da schnell rein :) lg

    AntwortenLöschen
  2. also die Sachen schauen echt super gut aus! :) (und ich muss gestehen ich gehört zur Fraktion "Vegan?-was kann man da da noch essen?" ;D)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahah, japp da bin ich mit von der Partie xD

      Löschen
    2. Also meine Meinung (gut, 1 1/2 Tage ist noch nicht wirklich lange):
      Erstaunlicher Weise ne gaaaanze Menge! Und echt super lecker Sachen! Heute hatte ich gefüllte Zucchini! Wow war die LÄCKAAA!!

      Löschen
  3. Was hast du denn für eine Mandelmilch? Ist die ohne Zucker? Hab bisher nur die von Alpro gefunden und die hat welchen zugesetzt.
    Ist Matcha viel stärker als normaler grüner Tee?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die von Alpro, ebenso wie den Joghurt. Es gibt hier keine Alternativen!!
      Man KANN das auch selber machen - dazu habe ich aber echt keine Lust!!

      Matcha habe ich bislang nur in der Mandelmilch mit Vanille und Agavendicksaft probiert. Da ist er lecker... mehr kann ich irgendwie dazu noch nicht sagen! :D

      Löschen
  4. wow - das sieht alles so unglaublich lecker aus! :)
    brauchen die gerichte denn mehr zubereitungszeit als deine üblichen sachen? und kochst du dann für ein paar mehr portionen im voraus (z.b. bei der hirsepfanne)?

    nach einer kleinen umgewöhnungsphase geht das mit dem vegan leben schon... man sollte eben ein wenig zeit mitbringen. und nach einer weile wird man dann in der küche auch von alleine kreativ (wenn man mal kein rezept kochen möchte). ;)

    ich drück dir die daumen!

    liebe grüßle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich koche im Voraus, damit ich was für das Mittagessen auf der Arbeit habe. Das Essen, dass es heute Mittag und Abend geben wird, gibt es Morgen auch nochmal. Da bin ich nämlich den ganzen Tag am See beim Rettungswachdienst und habe keine Zeit zum kochen. Sonntag koche ich wieder für das Mittagessen am Montag mit! Für die erste Woche habe ich mir extra einen Plan aufgestellt! Das werde ich wohl auch so beibehalten! :D

      Hirse und Auberginenschiffchen gingen echt schnell in der Zubereitung. Andere Gerichte brauchen auch ihre Zeit. Ich habe jetzt eine Küchenmaschine, die hilft natürlich ungemein. Zwiebel, Knofi, Chili rein - klein.
      Tomaten, Innenleben der Aubergine rein - klein. :)

      Löschen
  5. wow, das sieht alles sehr sehr lecker aus!!! :)

    AntwortenLöschen
  6. Wow das Vegane essen sieht echt super lecker aus! aber was hat es mit den verschiedenen Stufen auf sich ?! Ich blick nicht ganz durch :D
    Bin sehr gespannt was du weiterhin berichtest :)
    Liebe Grüße und viel Erfolg für die Challenge ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Das mit den Stufen habe ich oben erklärt:

      Gerichte der Stufe 2 darf man bis 16.00 Uhr zu sich nehmen und die Gerichte der Stufe 1 bis 19.00 Uhr. Ab 19.00 Uhr sollte man nach Möglichkeit gar nichts mehr essen.
      Stufe 1 ist sozusagen Low Carb!

      Löschen
  7. Sieht alles suuuper lecker aus :)

    AntwortenLöschen