Samstag, 14. Dezember 2013

Vegane Weihnachtsküche - Tofufilet mit Kräuter-Macadamia-Kruste


Deutschland hat ja viele Traditionen. Aber bei dem traditionellen Weihnachtsessen scheiden sich die Geister. Bei den einen gibt es Karpfen, bei anderen Würstchen mit Kartoffelsalat und bei anderen eine leckere Weihnachtsgans oder, oder, oder...

Meine Mutter macht traditionell immer paniertes Seelachsfilet. Dazu gibt es dann Kartoffelsalat (einer mit Majonaise und einer mit Essig und Öl) und einen Rote-Beete-Salat. Zum Nachtisch gibt es meistens Eis.

Diese Tradition wurde für mich zum ersten Mal gebrochen, als ich Weihnachten bei meinen Schwiegereltern gefeiert habe. Als vor zwei Jahren alle Familienmitglieder bei uns zu Besuch waren, gab es Fisch, da ich doch noch ein wenig an unserer Familientradition hing. Allerdings gab es einen anderen Fisch der auch anders zubereitet wurde.

In diesem Jahr findet Weihnachten erneut bei uns statt. Meine Schwiegermutter hatte sich angeboten, ihren traditionellen Weihnachtsbraten vorzubereiten und mitzubringen. Das habe ich natürlich dankend angenommen, denn ein bisschen Unterstützung für ein 3 Gänge Menü für 10 Personen kann ich gut gebrauchen.

Gestern habe ich euch ja bereits verraten, dass es am Heilig Abend bei mir Tofu mit Kräuterkruste geben wird. So sollte für jeden etwas dabei sein. Das Rezept ist von Attila Hildmann und stammt von einem YouTube Video mit einem veganen Weihnachtsmenü. Den Wirsing, der in dem Video als Beilage zu dem Tofu serviert wird, habe ich auch schon so gemacht. Sehr lecker, kann ich da nur sagen. Jetzt aber zu dem Rezept von dem Kräutertofu:


Tofufilet mit Kräuter-Macadamia-Kruste



Zutaten für 2 Portionen:
1/2 Bund Petersilie
2-3 frische Rosmarinzweige
3 Scheiben Ciabatta
50 ml (Oliven)Öl
Pfeffer und Salz
70 g Macadamianüsse (geröstet und gesalzen)
200 g Tofu natur

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Für die Kräuterkruste die Petersilie fein hacken und den Ciabatta in Würfel schneiden. Die Rosmarinnadeln vom Stiel trennen und zusammen mit der Petersilie, den Brotwürfeln, Öl, Pfeffer und Salz in der Küchenmaschine (oder mit dem Zauberstab) zu einer Paste verarbeiten. Die Macadamianüsse grob hacken (entweder per Hand oder ebenfalls in der Küchenmaschine) und mit der Kräuterpaste verrühren.

Tofu in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Öl bestreichen, salzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Kräutermasse bestreichen.

Im Ofen für ca. 15 Minuten garen lassen, bis die Kruste schön gebräunt ist.



Hier ist noch das Video mit dem vollständigen Weihnachtsmenü von Attila Hildmann.

"Weihnachtsmenü - Bruschetta, Tofufilet mit Kräuterkruste, Bratapfel"



  
Ich habe da aber meinen eigenen Menüplan für Heilig Abend. Wie der aussieht, verrate ich euch später. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch einen Menüplan für Weihnachten oder gibt es bei euch ganz traditionelle Gerichte? Und wenn ja, was?

Kommentare:

  1. Bei uns gibt es zu Weihnachten am 24. jedes Jahr Raclette. Eigentlich eher so ein Silvesterding, aber ich kenn es gar nicht anders.

    AntwortenLöschen
  2. Nee traditionell gibt es bei uns aller zwei-bis drei Jahre was anderes :D
    Dieses Jahr wird gesmoked, aber eines ist immer gleich: Wenn meine Mum loslegt, wird es lecker und leider auch stressig ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hänge auch noch sehr an unserer Fisch Tradition. ;)
    Aber vllt. macht mami am 25. o. 26. für mich Fisch.
    Ich freue mich schon auf dein veganes Menü. :)

    AntwortenLöschen