Mittwoch, 11. Dezember 2013

JWC die Aufgaben!

1. Bereitet ein Gericht vor, dass ihr als Kind nicht mochtet und seit dem nicht mehr gegessen habt.
Als Kind mochte ich vieles nicht gerade einiges an Gemüse und Obst. Doch was ich bis vor einigen Monaten gar nicht angerührt habe waren Vollkornnudeln, irgendwie waren die mir immer zu fad. Aber gestern hat meine Mama welche gemacht und ich fand sie gar nicht so schlecht.
Ich glaube der Geschmack verändert sich nicht nur mit dem alter, sondern auch mit der Ernährung.
Mein Geschmacksempfinden hat sich sehr verändert und ich glaube das kann man auch durch die verschiedenen Lebensmittel trainieren.

2. Trinke 3 Tage hintereinander 0,04l Wasser pro Kilogramm Körpergewicht.
Das wären bei mir 2,7l! Das ging eigentlich ganz gut, am Vormittag hab ich meine 1,5l Wasserflasche getrunken, dann nach dem Sport 0,5l stilles Wasser und 0,5l stilles Wasser mit einer Magnesium Tablette und am Abend noch ein Glas Sprudelwasser anstatt mein abendliches Glas Milch.

3.  Wenn du kein Vegetarier/Veganer bist: Esse Fisch.
Ernähre mich zwar im Moment vegetarisch aber da ich im Moment bei meinen Eltern wohne ist das sehr schwierig, denn hier gibt es jeden Tag Fleisch.
Und als es letzten Sonntag dann Fisch mit Kartoffeln und Salat gab habe ich mich nicht zurückhalten können. Ich habe kräftig zu gelangt.

4. Esse einen Tag die Woche vegetarisch.
Check! ;)

5. Vereinbare mit deinen Freunden/deiner Familie eine Essens-Rotation.
Das klappt leider erst ab 2014, da ich dann wieder meine eigene Küche habe. Ich könnte zwar auch bei meinen Eltern kochen aber ich koche hier nicht so gerne, da hier nichts von meinen eigenen Sachen ist und mich das tierisch aufregt wenn ich genau das Teil brauchen würde und ich es nicht finde oder meine Mama das gar nicht hat. Und dann vergeht mir die Lust am Kochen und das möchte ich nicht. ;)
Aber ich finde das ist eine tolle Idee, so lernt man vllt. auch Gerichte kennen, die man noch nie gegessen hat.

Kommentare:

  1. Eigentlich müsstest du ja, wenn du Sport machst noch mehr trinken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich weiß, manchmal merke ich das Abends auch und dann trinke ich vorm Schlafen gehen noch was.
      Aber da ich früher eigentlich fast gar nichts getrunken habe ist das für mich schon sehr viel ;)

      Löschen
  2. Was ist denn ne Essens-Rotation?
    Ich koche und du kommst vorbei zum Essen? Das hatten wir schon :P
    Aber ich lade mich dann mal zu dir in die neue Wohnung ein! Super Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja lad dich nur mal selber ein, ist mir recht. ;)
      Hauptsache du hilfst auch beim Umzug... *fg*
      (Dabei gibts übrigends auch was veganes zu essen!)

      Löschen
  3. Das mit der Essens-Rotation find ich auch ziemlich gut! Werde nächstes Jahr mal ein paar Freunde einladen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch schon mit ein paar Freunden geplant das wir zusammen kochen, dann macht es gleich doppelt so viel Spaß.

      Löschen
  4. Klingt doch schonmal nicht schlecht. Warum möchtest du dich eigentlich vegetarisch ernähren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat mehrere Gründe.
      1. Es schmeckt mir besser (bei Fleisch bin ich schon immer sehr wählerisch)
      2. Da die Tiere alle mit Antibiotika vollgestopft werden (gerade das fettarmere Geflügel) und wir sowieso schon gegen zu viele Medikamente resistent sind, möchte ich das durch die Zufuhr von Fleisch nicht auch noch begünstigen.
      3. Ich esse dadurch vieeel mehr Gemüse. (Sonst hab ich lieber das Fleisch gegessen und hab mir weniger bis gar kein Gemüse genommen.
      4. Natürlich auch wegen der Massentierhaltung. Ich glaube zwar nicht das ich durch meine Umstellung etwas daran ändern kann. Aber so finanziere ich das zumindest nicht mit.

      Löschen