Mittwoch, 18. Dezember 2013

Vegan Unterwegs - Die Weihnachtsfeier



Auf wie vielen Weihnachtsfeiern wart ihr in diesem Jahr? Ich selbst bin bislang nur auf einer Weihnachtsfeier gewesen, eine andere ist ausgefallen und eine weitere Weihnachtsfeier steht noch an.


Die erste Weihnachtsfeier war die von der Arbeit. Auf der Anmeldung konnte man ankreuzen, dass man Vegetarier ist, was ich natürlich auch in Anspruch genommen habe. Den Zusatz "Veganer" konnte ich mir natürlich nicht verkneifen.

Glücklicherweise bin ich nicht ganz so hungrig auf dieser Veranstaltung erschienen. Das Essen wurde in Buffetform aufgebaut. Das warme Buffet hat für mich überhaupt nichts hergegeben. Es gab Schnitzel mit Jägersoße und sämtliche Beilagen, einschließlich dem Gemüse schwammen in Sahne! Bäh, da schreit sogar meine kleine Omni-Seele (Omni = Omnivore, ein "Allesesser") in mir auf. Da gab es dann noch einen kleinen Warmhaltebehälter mit Brokkoli (pur), der war dann wohl für mich :P

Kommen wir zum kalten Buffet. Ein Schlaraffenland... für Omnis! Es gab umfangreiche Wurst-, Käse- und Fischplatten. Wirklich sehr schön angerichtet mit viel Auswahl. Für mich blieb dann noch das Baguette Brot, die Weintrauben von der Käseplatte, und ein paar getrocknete Tomaten in Öl.

Der Nachtisch war dann mal wieder den anderen vorbehalten. Jaaaaaaa, schaufelt ihr euch schön die Kalorien rein... Karamell-, Schoko- und Griespudding!
DAS ist ja das wirklich Gute an dem veganen Leben. Keiner fragt: "was keinen Nachtisch? ach komm, ess doch noch was!" Alle wissen Bescheid, dass ich das nicht essen werde =)

Ich meine, ich kann wirklich nicht erwarten eine Extra-Wurst zu bekommen, aber dann kann man sich solche Anmeldezettel demnächst sparen... Schließlich war für die Vegetarier auch nichts Besonderes dabei. Die waren eben dazu verdammt, die Beilagen zu essen.

Am Freitag findet die nächste Weihnachtsfeier (vom Musikverein) statt. Geplant ist, dass jeder etwas zu Essen mitbringen soll. Da bin ich natürlich dabei und werde versuchen vegane Mini-Pizzen unter die Leute zu bringen. Meine Schwester wird vielleicht auch etwas veganes vorbereiten und auf der Liste (es gibt eine Liste, wer was mitbringt) habe ich auch schon Rohkost gesehen. Es wird also auf jeden Fall etwas zu Essen für mich geben! Selber mitbringen ist auf jeden Fall immer die beste Idee.

Für die veganen Minipizzen werde ich einfach einen fertigen Pizzateig kaufen und kleine Kreise ausstechen. Dann kommt die Tomatensoße drauf und ich überlege, zwei verschiedene Varianten anzubieten:
Nr. 1: Pizza mit Pilzen (frisch), Räuchertofu-Würfel, Zwiebeln und veganem Käse
Nr. 2: Pizza mit Paprika, Brokkoli, Pilzen und veganem Käse

Was haltet ihr von der Idee? Würdet ihr probieren?  =)

Kommentare:

  1. Ich finde sowieso, nicht nur für Weihnachtsfeiern, sondern allgemein, dass Restaurants und Catering sich langsam aber sicher wandeln müssen... der Trend geht immer mehr zu vegetarisch oder vegan und die meisten sind damit total überfordert und können da nichts anständiges ausrichten... selbst als nicht-vegetarier/veganer ist es auf solchen Anlässen schwer, gesund durch den Abend zu kommen, weil alles kalorienreich serviert wird... mit sahnesauce, paniert, überbacken, usw. - nichts bleibt verschont. Bei meiner Weihnachtsfeier gab es Burger-Buffet. Klar gabs da viel ungesundes, erwartet man dann auch. Trotzdem hatten sie Salate, frische selbstgemachte Dips, dass man zumindest davon nehmen konnte. Ich war sehr überrascht. Aber das ist wohl auch eher die Ausnahme. Wirklich schade sowas...

    deine veganen Mini-Pizzen klingen interessant. Bin gespannt, wie sie ankommen werden:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sehe ich genauso! Das Thema Restaurants kommt auch nochmal extra :)
      Es ist ja nicht nur so, dass viele ihre Essgewohnheiten ändern, sondern auch, dass immer mehr Menschen an Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Histamin, Laktose, Ei, Gluten um nur ein paar zu nennen. Darauf müssen sich die Restaurants wirklich in nächster Zeit einstellen. Ansonsten brauchen sie sich nicht wundern, dass die Kundschaft ausbleibt.

      Löschen
  2. Mir graut vor solchen Veranstaltungen immer.
    Von deinen Mini-Pizzen würde ich sicher probieren und vermutlich alle wegessen weil's sonst nichts Veganes gibt und Pizza eh super ist :D. Ich wage einmal zu prognostizieren, dass die im Handumdrehen weg sind.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin keine Veganerin, daher kenne ich mich da nicht so aus, aber ist der Fertigteig für Pizza im Supermarkt vegan..? Oder kaufst du einen Besonderen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegenfrage: was sollte denn an tierischen Produkten in dem Teig drin sein? Traditionell Mehl, Wasser und Hefe... Es kann natürlich sein, dass in den Fertigprodukten Milch enthalten ist, da muss ich halt mal die Zutatenliste durchlesen. Aber ich bin positiv gestimmt, dass ich einen veganen Pizzaboden finden werden. Zur Not mache ich schnell einen Teig selber! ;)

      Löschen
  4. Hui Weihnachten als Veganerin, stell ich mir echt schwierig vor. In der Firma gibt's zur Weihnachtsfeier Spanferkel, an Heiligabend gibts bei uns zuhause Fondue.
    Ich hoffe deine Mini-Pizzen kommen gut an - ich persönlich muss sagen ich mag Pizza ohne Käse überhaupt nicht (und Pilze auch nicht ^^), unter veganem Käse kann ich mir nichts vorstellen.
    Wenn ich Pilze essen würde, würde ich aber garantiert beides probieren, ich koste mich gern durch Buffets :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also mir schmeckt der vegane Käse sehr gut. Habe ihn aber bislang nur auf'm Brot gegessen und nicht zum überbacken verwenden (da habe ich extra Streukäse für gekauft). Der ist halt nur aus pflanzlichen Fetten hergestellt. Ich schmecke da fast keinen Unterschied. Und ich denke, dass man das auf der Pizza fast gar nicht merkt...
      (man kann die Pilze ja runterkratzen *g*)

      Löschen
  5. Uii, ne ziemlich Frechtheit von der Arbeit erst zu fragen wer kein Fleisch ist und dann fast nur solches aufzutischen...

    AntwortenLöschen
  6. Wie sind deine Pizzen nun eigentlich angenkommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das habe ich ja ganz vergessen zu berichten. Die Pizzen sind sehr gut angekommen. Insbesondere bei dem jüngeren Mädels. Da waren auch einige sehr interessiert an dem Thema "Vegan" und ich habe mich lange mit ihnen darüber unterhalten. Da das Buffet im allgemeinen sehr voll war (viele haben etwas mitgebracht) sind die Pizzen nicht alle geworden. Aber das war gar nicht so schlecht, so hatte ich noch Mittagessen für den nächsten Tag! =)

      Löschen