Montag, 30. Juni 2014

Raw vegan Brownies



"So gefällt mir das!"

Das waren die Worte meines Mannes, als ich ihm die diese raw vegan Brownies vorsetzte. Ansonsten kann er mit dem Thema Rohvegan nicht besonders viel anfangen. Wenn er gewusst hätte, dass es nur noch kaltes Essen gibt, wäre er nie auf die Idee gekommen, sich roh vegan ernähren zu wollen. Ja, wenn etwas "roh" ist, ist es NICHT gekocht!

Und wie ich schon einmal in einem Kommentar geschrieben habe bin ich nicht bereit, dass essen bei geöffneter Backofentür für 2 Stunden in den Ofen zu stellen, damit es nachher lauwarm ist.  

Gestern hat es ihm auch richtig gut geschmeckt. Es gab Süßkartoffelcurry mit Buchweizen. Aber mehr dazu am Freitag beim Good Food Friday.

Jetzt sage ich noch Herzlichen Glückwunsch an Petzi von From Veggie to Vegan zu ihrem 2 jährigem Blog Geburtstag!


http://3.bp.blogspot.com/-eP9VvUhnbK8/U6nZbT8zzJI/AAAAAAAAJmk/B5YohWeeizI/s1600/Logo.png



Hier ist noch das Rezept, für die veganen Brownies:

Zutaten:

Für die Dattelpaste:
  • 1 Cup Datteln
  • 1/2 Cup Wasser
  • 1 TL Zitronensaft

Für die Brownies:
  • 3 EL Chiasamen
  • Dattelpaste (Menge von oben = etwas mehr als 1 Cup)
  • 1/2 TL Gemahlene Vanille
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1/3 Cup Kakaopulver
  • 1/4 Cup Kokosöl, geschmolzen
  • 1/3 Cup Mandelplättchen bzw. gehackte Nüsse

Zubereitung:

Für die Dattelpaste Datteln im Wasser ca. 2 Stunden einweichen. Danach mit Zitronensaft zu einer glatten creme mixen (Küchenmaschine oder Stabmixer).

Chiasamen fein mahlen (geht am besten mitbeiner Kaffeemühle oder dem Stabmixer). Mit Dattelpaste, Gewürzen und Kakaopulver in einer Schüssel verrühren. Kokosöl und die Hälfte der Nüsse unterheben.

In eine gefettete oder mit Frischhaltefolie ausgelegte Auflaufform füllen oder zu Kugeln formen.

Im Kühlschrank über Nacht kalt stellen. Dann aus der Form nehmen und mit restlichen Nüssen bestreuen oder die Kugeln in derestlichen Nüssen wälzen.

Im Kühlschrank aufbewahren und kühl servieren.



Kommentare:

  1. Haha, "Wenn ich gewusst hätte, dass es dann nichts warmes gibt..." hihihi > Männer!

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept ist ja mega toll :D Schade, dass ich keinen guten Mixer habe... aber später dann! :3

    AntwortenLöschen