Montag, 2. Juni 2014

Good bye may, hello june.

Ich kann es gar nicht fassen? Es ist Juni!? Ähm... Hallo Sommer, schön dass du da bist! Aber kann mir jemand sagen, wo der Frühling geblieben ist? Es ist doch noch gar nicht so lange her, dass ich an Silvester gute Vorsätze geschmiedet habe. Wollte ich nicht eigentlich jetzt, pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang in meiner Traumbody-Bikini-Figur dastehen? Tja, irgendetwas muss ich verpasst haben. Ich glaube es waren die kompletten ersten 5 Monate dieses Jahres!?

Aber keine Panik. Ich habe noch 10 Tage Shred vor mir und noch 22 Tage Abs-Challenge. Und ich habe vor, weiterhin jeden Tag, mindestens 30 Minuten Sport zu machen. Das sollte ja wohl irgendwie zu schaffen sein. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. So habe ich am Samstag zum Beispiel kein Workout gemacht. Nachdem alles für den Polterabend aufgebaut war, hatten wir zu Hause nicht mehr viel Zeit und diese kurze Zeit wurde dazu genutzt etwas die Füße hochzulegen. Dann ging es nach einer knappen Stunde "Pause" unter die Dusche und auch schon wieder los zum Polterabend.

Da wir erst um 4.30 Uhr ins Bett gegangen sind, haben wir bis Mittags geschlafen. Dann gab es noch ein leckeres Frühstück und den Rest des Tages haben wir eigentlich nur noch auf der Couch verbracht. Jillian habe ich aber trotzdem gegen Abend eingebaut.


Hier noch ein kleiner sportlicher Rückblick für den Monat Mai:


Nachdem der Mai doch etwas träge begonnen hat, konnte ich durch die 30 Day Shred Challenge doch etwas aufholen. Ich bin 33 km gelaufen und habe fast 15 Stunden (14:52:54) Sport gemacht. Dabei habe ich 6.734 Kalorien verbrannt. Im Vergleich zum April sind das 1 1/2 Stunden weniger Sportstunden. Von den Kilometern ganz zu schweigen... 


Meine "sportlichen" Ziele für Juni:
  • Mindestens 16 Stunden Sport
  • Laufpensum erhöhen 
  • "Mit dem Rad zur Arbeit"


Kommentare:

  1. Super Leistung, wie ich finde! :) Und ich mag deinen Planer, ist das eine App?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Runtastic. Das nutze ich ja für das Laufen und meine sonstigen Sporteinheiten gebe ich dort nachträglich ein. Inklusive Puls und "Feeling". Die verbrauchten Kalorien werden zwar automatisch vom Programm vorgegeben, ich korrigiere sie aber immer und gebe dort dann die Werte von meiner Pulsuhr ein. Ist echt super pracktisch, da es mir ja automatisch die Sportstunden, die gelaufenen Kilometer und die verbrauchten Kalorien in Summe zusammenrechnet.

      Löschen
  2. oh man ich würd auch so gern mit dem rad zu arbeit :-( aber ich arbeite (über autobahn) 25km von daheim entfernt in ner anderen stadt -.-

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen