Mittwoch, 22. Oktober 2014

Vegan Wednesday #113

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich wieder mein Essen für euch und den vegan wednesday fotografiert. Gesammelt wird der 113. Vegan Wednesday heute bei der lieben Regina von muc.veg. Vielen lieben Dank dafür!


Zum Frühstück gab es Haferschleim mit Haselnussmilch (hmhmm, yummi) mit Obst und einer großen Tasse Kräutertee. Ich möchte euch an dieser Stelle gerne erzählen wie ich mein Haferschleim schnell und unkompliziert vorbereite: das Obst wird am Vortag klein geschnibbelt und kommt dann in die Tupperdose, die ich dann am nächsten Morgen nur noch schlaftrunken aus dem Kühlschrank nehmen muss. Außerdem nehme ich immer ein kleine Tupperdöschen mit drei Teelöffel Flohsamen mit. Auf der Arbeit kommen 20 g Haferflocken (davon habe ich eine große Packung dort in der Küche stehen) in die Müslischüssel und werden mit 100 ml Milch übergossen. Da ich immer erst um 9.00 Uhr frühstücke, haben die Haferflocken nun noch 2 Stunden Zeit die Flüssigkeit aufzunehmen. Dann stelle ich die Schüssel für 2 Minuten in die Mikrowelle - währenddessen können die Flohsamen in weiteren 50 ml Milch aufquellen. Nach dem "Bing" gebe ich die Flohsamen zu den Haferflocken und dann kommt mein Obst oben drauf. Schnell fertig, sehr einfach und super lecker!



Zum Mittagessen gab es Kartoffeln mit Sauerkraut und Räuchertofu. Dieses Essen war eigentlich für gestern geplant, hatte mich nur mit der Menge etwas übernommen. Deswegen gab es die zweite Portion heute zu Essen.



Zum Abendessen gab es diesen leckeren Zwiebelstrudel mit Schnittlauch-Joghurt-Dip. Das Rezept dazu findet ihr unten - war wirklich sehr lecker und erinnert an Zwiebelkuchen.



Jaaaa... und da noch Strudelteig übrig war, habe ich einfach noch schnell einen Apfel-Cranberry-Strudel gemacht. Dazu noch lecker Vanille-Eis... Muuuaaahhhahhhaaahh!!! Der Herbst lässt grüßen!



Und jetzt ist der Tag auch schon wieder vorbei... ich bin zur Zeit etwas unmotiviert. Eigentlich wollte ich heute, da die Erkältung schon einigermaßen abgeklungen ist (ja, ich war schon wieder erkältet) mit ruhigen Sporteinheiten - sprich Yoga - beginnen. Irgendwann bekomme ich da auch wieder Routine rein. Spätestens am Wochenende haue ich wieder richtig rein!

Und jetzt noch das Rezept für den leckeren


Zwiebelstrudel
für 4 Portionen

Zutaten:
 Eine Packung fertiger Strudelteig
4 Gemüsezwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 TL Kümmel
! Msp. Currypulver
1 Msp. Paprikapulver
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
3 EL Sonnenblumenöl
Sojajoghurt - zum Servieren
Schnittlauchröllchen - zum Servieren
ca. 1-2  EL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Zwiebeln abziehen, vierteln und in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 3 EL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstreifen, den Knoblauch mit Salz, Pfeffer sowie den Gewürze darin 5-8 Minuten andünsten.
Die Masse kurz abkühlen lassen, auf den Strudelteig geben und den Strudel zusammenrollen. Die Enden verschließen (habe ich irgendwie vergessen) und mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten (je nach Größe) bei 225° backen.

Für den Joghurt Dip etwas Joghort mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und Schnittlauchröllchen unterheben.

Fertig.



Kommentare:

  1. Das Wort Haferschleim müsste dringend mal abgeschafft werden:) Ich esse total gerne Haferflocken zum Frühstück und der Name stört mich immer. Dein Strudel sieht super aus, das ist eine tolle Idee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, genau das gleiche wollte ich auch gerade schreiben, wirklich :D hihi
      Also ich sage dazu Haferbrei, denn das Wort "Schleim" erinnert mich daran, wenn ich erkältet bin und mich schneuzen muss. Das klingt nicht so appetitlich, dabei schmeckt es doch soo gut :)

      Das Essen sieht - wie immer - super lecker aus. Vor allem der Strudel mit Vanilleeis *-* Yummi

      Löschen
    2. Mir ist das total egal wie mein Essen heißt!! Haferschleim stört mich überhaupt nicht :D
      Hauptsache es schmeckt! :D

      Aber ich nehme zukünftig Rücksicht und werde "Haferbrei" schreiben! Aber bei Oatmeal bin ich raus! :P

      Löschen
  2. ich liebe Zwiebelbaguette, da sollten ich den Strudel dringend mal ausprobieren oder? :D Und auf Sauerkraut bekomme ich jetzt auch wieder Lust... Mit Hunger die Bilder vom vegan wednesday angucken ist keine gute Idee.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, unbedingt mal ausprobieren! Jetzt will ich aber auch dein Zwiebelbaguette probieren!!! :D

      Löschen
  3. sauerkraut und zwiebelstrudel! wie toll! Beides landet auf meiner kochliste :-D

    AntwortenLöschen