Mittwoch, 3. September 2014

Nachtphotographie -Lichtzieher-

Hallo ihr Lieben!

Neulich war ich mal wieder mit meiner Kamera unterwegs und habe mich an Lichtziehern versucht.

Lichtzieher entstehen, indem z. B. ein vorbei fahrendes Auto, mit einer Langzeitbelichtung fotografiert wird.
Das Motiv wird dadurch in einem längeren Zeitraum erfasst, sodass bei  bewegten Objekten eine starke Bewegungsunschärfe entsteht.
Durch diese Unschärfe können Objekte ganz aus dem Bild "verschwinden" oder hinterlassen Lichtstreifen.

Leider waren die Straßen nicht allzu gut befahren. Tja, sind hier schließlich nicht in einer Großstadt, bei uns werden die Bürgersteige noch hochgeklappt sobald es dunkel wird! =)
Trotzdem habe ich ein paar schöne Bilder einfangen können!

Jetzt viel Spaß mit der Bilderflut!

Am Ende gibt es, für die Fotografen unter euch, noch einige Tipps und Einstellungen für für eure eigenen Lichtzieherfotos!

Viel Spaß:








Lichtzieher von Booten auf dem Edersee





Seht ihr den Blinker? Diese süßen kleinen gelben Striche!

 Ich liebe die Blinker! =)


  





Schade, schon vorbei! =)

Falls ihr jetzt Blut geleckt habt und wissen wollt, wie auch ihr so Fotos machen könnt: lest einfach weiter!

Alle anderen dürfen jetzt den Post verlassen!

Bis bald

Eure Tanja




Tanja, wie hast du das fotografiert?

Ich habe mit der Canon EOS 650d, dem dazugehörigen Kit-Objektiv 18-55mm und dem Cullmann Primax 180er Stativ Fotografiert.
Außerdem hatte ich einen Fernauslöser dabei.

Ich habe mich auf verschiedenen Brücken, über viel befahrenen Straßen, positioniert.

Bei interessanten Straßenführungen, mit einigen Kurven oder Kreuzungen, wirken die Bilder noch spektakulärer.

Auch Autobahnen sind sehr gut geeignet, da Autos von vorne und hinten kommen und auch öfters mal die Spuren wechseln.


Die Einstellungen:

Den Weißabgleich auf Kunstlicht stellen
(so kommt auch die Straßenbeleuchtung gut zur Geltung)

M Modus:
ISO 100-200
Blende 9
Belichtungszeit 20sec. - 30sec.

Wenn ihr keinen Fernauslöser habt, dann nehmt einfach den Selbstauslöser mit 3 Sekunden.
Wird der Auslöser direkt betätigt kann die Kamera wackeln und das Foto verschwimmt! Durch den Selbstauslöser schießt die Kamera erst das Foto, sobald die Kamera wieder fest steht.

Mehr braucht es gar nicht!
Also auf was wartet ihr noch?
Geht raus und versucht euch selbst an ein paar Lichtziehern!

Viel Spaß dabei,
eure Tanja

Kommentare:

  1. Ich liebe ja so Fotos ungemein! Die sind auch wirklich richtig gut geworden.
    Und ich mache sie auch richtig gerne, komme nur leider viel zu selten dazu.... :(

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Bilder gefallen mir aber ausgesprochen gut! Musst du mal zu mir kommen, hier in der Nähe gibt es auch ne Autobahn! :D
    Ich mag das mit Schloss Waldeck im Hintergrund sehr gerne. Aber auch das am Kreisel ist cool. Aber Blinklichter gefallen mir auch... wirklich alle sehr schön geworden!

    AntwortenLöschen
  3. Ich will sowas auch unbedingt mal ausprobieren, ich komm aber nie dazu..

    AntwortenLöschen
  4. Die mit den Booten gefallen mir besonders gut. Ich freue mich schon auf den Winter, da ist es ja schon früh dunkel und man hat viel Gelegenheit für sowas.

    AntwortenLöschen