Dienstag, 25. März 2014

Auf Regen folgt Sonnenschein und wieder Regen!

Zwei Wochen liegen schon hinter mir. Die erste Woche war wirklich super! Ernährung stimmte... ich blieb im Kalorienbudget und konnte eine super Abnahme erreichen. Dann kam das erste Wochenende: An den Wochenenden scheint die Disziplin flöten zu gehen. Gut, dann eben einen neuen und guten Start in die Woche 2. Leider hat das nicht so geklappt, wie ich das geplant hatte. Da der Montag gleich mit einem Kinobesuch startete, durften Salzstangen und Apfelsaftschorle nicht fehlen. Leider war das der Start in eine sehr Snackreiche Woche. Durch den Sport konnte ich zwar einiges wieder gut machen, aber das soll ja kein Freifahrtschein für Snacks werden! Hier ein Müsliriegel, da ein Schokopudding! Schlimm! Warum habe ich mir das Zeug überhaupt gekauft. Der Gipfel war dann natürlich das vergangene Wochenende.

Mit Ausnahme meiner Finger (zum Bedienen meines Instruments) hatte ich 0 Bewegung. Dafür aber gut zu Essen und übelst viel Kuchen! Geplant war, dass ich mich an die kalorienreduzierten Muffins halte. Aber das ist gar nicht so einfach, wenn der lecker Schoko-Nuss-Kuchen direkt daneben liegt! Abends dann noch schön zwei Bierchen und Salzstangen, wobei ich nicht mal ansatzweise sagen kann, wie viele ich davon gegessen habe!? Ich glaube ich habe die Tüte fast alleine aufgegessen! Fail!
Der Sonntag hat dem ganzen dann aber auch nochmal die Krone aufgesetzt. Über den Tag verteilt habe ich (neben dem Frühstück und dem Mittagessen, die auch reichhaltig waren) 1 Stück Bananenbrot und 3 (!!!) Stück Schoko-Nuss-Kuchen gefuttert. Da hat das Dinnercanceling dann auch nichts mehr gebracht!

Bislang konnte ich folgende Erkenntnisse aus meinem Projekt gewinnen:
  1. Dinner-Caneling ist einfacher als gedacht! Am leichtesten fällt mir das an den Tagen, an denen ich abends noch auswärtige Termine habe (Musikprobe, Musikschule).
  2. Ich bin immer noch ein Lust-/Frust-Esser! 
  3. Ich sollte mir am Buffet nicht ganz so viel auffüllen, wenn ich nicht in der Lage bin, etwas auf dem Teller zurückzulassen und alles (obwohl ich satt bin) in mich hineinschaufeln muss.
  4. Ich sollte aufhören beim Kochen zwischendurch immer und immer wieder zu probieren. Natürlich muss das sein, aber ich esse einfach viel zu viel bevor ich die eigentliche Mahlzeit zu mir nehme.
  5. Die "Jetzt ist es eh egal" Mentalität sollte ich auch schleunigst ablegen.
Der Start in Woche 3 klappte super und ich bin wieder hoch motiviert! Werde auch am kommenden Wochenende mal versuchen, etwas disziplinierter zu sein. Allerdings steht am Sonntag ein Abendessen beim Inder auf dem Plan. Ich werde mal versuchen, meine Kalorien dafür über den Tag etwas anzusparen :D

Hier habe ich noch eine kleine grafische Darstellung meines Gewichtsverlaufs in den letzten 2 Wochen. Diese Berg- und Talfahrt kenne ich nur zu gut... Man kann ganz genau erkennen wo die Wochenenden sind! :D


Übrigens war ich gestern noch laufen. Eigentlich wollte ich den herrlichen Sonnenschein noch genießen, aber mein Magen war mit der Verdauung des Abendessens, das ich um 16.30 Uhr (nach der Arbeit habe ich immer Hunger) zu mir genommen habe, noch nicht so ganz fertig. Also war es dann schon dunkel als ich losgelaufen bin. Ich habe im Wohngebiet meine Kreise gezogen (im Feld wäre es mir zu dunkel gewesen) und war mit meiner Leistung echt zufrieden. Ich bin 5 km gelaufen mit einem durchschnittlichen Pace von 06:38 min/km. Yeah, das motiviert!

Kommentare:

  1. Das viele Essen und vor allem Süßes und Ungesundes kenne ich leider nur zu gut. Da rauszukommen und zu 100% zu verzichten gelingt wohl niemals, aber das einschränken auf besondere Tage muss irgendwie ja machbar sein. Auch für dich ;)
    Und immerhin hast es kapiert und weißt was falsch läuft. Dann kannst genau da angreifen, z.B. mit Sport machen wenn du Hunger oder Lust zu naschen hast ...

    AntwortenLöschen
  2. Ach, dein Essverhalten erinnert mich an mich. :/ ;)
    Dieses - jetzt ist es auch schon egal kommt mir so bekannt vor.
    Und ich esse auch sehr häufig nur aus Lust. Oder auch als Hunger - aber dann eben lieber was ungesundes, weil ich darauf einfach mahr Lust habe :/

    Du bist beim Laufen eindeutig schon besser als ich - ich bin so langsam :D
    Ob meine Mama läuft hab ich mich am Bild dann auch gefragt - denn eigentlich hat sie ihre Hände oben. Ich glaube aber sie hat mir während des Fotografierens etwas gedeutet und mit den Armen gewedelt ;) (oder sie hat heimlich eine Gehpause eingelegt als ich ich vor ihr lief :D)

    Ich liebe Baden einfach - zumindest wenn ich was zu lesen habe, oder was anderes dabei tun kann.
    Und danke, ich freu mich aufs Battle :)

    AntwortenLöschen
  3. Hi danke für deine Tipps.
    Wenn ich auf "nicht kacheln" gehe, hab ich nur ein kleines Bild oben links (nicht flächendeckend, der Rest bleibt weiss) :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alles probiert!
      bei 1800x1600 heißt es, meine Datei wäre zu groß...

      Löschen
  4. Wir laufen das gleiche Tempo! :) Schade, dass wir nicht im gleichen Ort wohnen (vermute ich mal)

    AntwortenLöschen