Sonntag, 9. Juni 2013

15. Wiegetag

Tja, was soll ich sagen? Dieses mal kann ich mich nicht einfach sage "och, nehmen wir doch das Ergebnis von gestern!" (so wie in der letzten Woche). Zwar lief es unter der Woche recht gut (einmal habe ich auf der Waage auch wieder die 65,4 gesehen) aber es gab auch einige kleine bis mittelschwere Ausrutscher!

Problem Nummer 1 in dieser Woche:
Ich befand mich in einer Zyklusphase die dieses Mal sehr viel Heißhungerattacken mit sich gebracht hat! So habe ich Abends des öfteren sehr viele Kohlenhydrate verschlungen...

Problem Nummer 2 in dieser Woche:
Kein Sport! Ich schiebe es jetzt einfach auch mal auf die Zyklusphase ;)

Dann habe ich immer noch das Problem, dass ich immer alles aufessen muss was auf dem Teller ist. Auch wenn ich satt bin, das Essen wird gefälligst aufgegessen. Und wenn Süßigkeiten und Knabbereien auf dem Tisch stehen und ich mich in einer geselligen Runde befinde, kann ich mich auch nicht zurückhalten! Es ist zum Haare raufen. Wenn da einer Tipps für mich hat: immer her damit!

Hier das Ergebnis: 66,2 kg

Aber ich mache jetzt einfach eine Haken hinter diese Woche und starte einfach frisch und munter in die nächste!

Kommentare:

  1. Ich hab genau die gleichen Probleme. Ich esse immer alles auf :/
    Das sind auch definitiv meine Eltern schuld, da man früher bei uns immer das essen musste was noch auf dem Teller war. Und jetzt kann ich gar nicht mehr anders, auch wenn ich papp satt bin.
    Falls du da iwann eine Lösung findest kannst du sie gerne mit mir teilen :)

    Klar ist die Zunahme ärgerlich, aber wenn du die nächste Woche wieder durchstartest purzeln die Pfunde auch wieder :)
    Liebe Grüße :))

    AntwortenLöschen
  2. Zum Aufessen: Ich bin das Problem so angegangen, dass ich mir nur noch ganz kleine Portionen (selbst) auf den Teller mache. So kann ich viel besser nach der ersten kleinen Portion einschätzen, ob ich schon satt bin und mir DANN erst ncoh eventuell eine kleine Portion nachnehmen. Ansonsten könntest du versuchen, dir den Teller mehr mit Gemüse zu füllen, das kann man mit weniger schlechtem Gewissen aufessen.

    Die zyklusbedingten Probleme kenne ich, aber da kann man wohl nichts dagegen machen...

    AntwortenLöschen
  3. Ich ess seit Jahren nur noch von kleinen Teller. Geht bei mir ohne Probleme, da ich alleine bin & niemand Fragen stellt dazu. Mit dem Knabberzeugs fang ich erst gar nicht an, weil ich sonst auch nicht mehr aufhören kann. Lg fabs

    AntwortenLöschen
  4. Lieber schonen und es langsam angehen lassen. Ich weiß selber wie schwer es sei kann auf seinen Körper zu hören. Aber bevor man noch mehr kaputt macht muss man leider die Füße etwas still halten.
    Drücke die Daumen, dass du in drei Wochen wieder fit bist und an dem Lauf teilnehmen kannst :)

    Hab ganz schön Bammel vor den 10 Km. Besonders weil ich die ja nicht oft laufe.. Aber es ist eine Erfahrung mehr im Leben und vielleicht gefällt es mir ja richtig gut ;D
    Ich werde auf jeden Fall ausführlich Bericht erstatten :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen