Donnerstag, 27. November 2014

Tanjas Geburtstags OREO Cheesecake

She's the one you've known forever.
The one you go for honest advice and genuine support.
The one who accepts your quirky little habits and understand you in a way few others can.
She's the one you can call at any hour - to laugh or cry or complain...
The own whose voice has been there all along, sharing secrets and dreams and singing your song when you needed to hear it most.
She's the one who can read your mind, hear your heart, and love you just the way you are.
She's your lifelong friend... but so much more.
She's your sister.



Happy Birthday Little Sister!



Wie ihr sicherlich schon erraten habt, ist heute Tanjas Geburtstag. Vor zwei Tagen habe ich sie gefragt, was sie sich für einen Kuchen/Torte zum Geburtstag wünscht. Einen speziellen Wunsch äußerte sie zwar nicht, aber es sollte in die Richtung Torte oder Käsekuchen gehen: am Liebsten etwas mit Früchten (Mandarinen zum Beispiel).

Was mit Mandarinen in Richtung Torte? Was passt denn da besser als eine Käsesahnetorte?  Das Rezept habe ich bei Veganpassion gefunden.

Somit war das Thema Torte abgehakt, aber die Idee nach einem Käsekuchen noch nicht so richtig begraben.  Nun kenne ich meine Schwester natürlich auch ein bisschen… und dann hatte ich die Idee für einen OREO Cheesecake! Ich weiß, dass Tanja OREOs sehr gerne mag (ich im Übrigen auch! Höhö) und wer sagt schon zu einem zusätzlichen Käsekuchen Nein!? Ihr nicht? Seht ihr, wir auch nicht!

Hier ist das Rezept von

Tanjas Geburtstags OREO Cheesecake (Vegan)

Zutaten:

Boden:
20 OREO Kekse (+ Verzierung n. B.)
100 g Magarine, flüssig

Käsemasse:
500 g Sojajoghurt, natur
500 g Sojajoghurt, Vanille
60 g Kokosfett, flüssig
100 g Margarine, flüssig
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
50 ml Soja- oder Hafermilch
3 EL Zitronensaft


Zubereitung: 

Die Kekse mit der Küchenmaschine klein bröseln (alternativ geht auch der alte Gefrierbeutel-Nudelholz-Trick). Die Magarine schmelzen (ich mache die hierfür immer kurz in die Mikrowelle) und unter die Kekskrümel geben. Die Masse in eine Kuchenform geben und mit einem Löffel andrücken.

Nun sämtliche Zutaten für die Käsemasse (Kokosfett und Margarine vorher schmelzen) in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten.
Die Käsemasse vorsichtig (!!!) auf den Keksboden geben und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Ober- und Unterhitze 60-70 Minuten backen. 

Den Kuchen vor dem servieren komplett auskühlen lassen.



So ihr Lieben, ich fahre jetzt los zum Kuchen essen! :D



Kommentare:

  1. Moment mal, ihr esst gerade zu 2. oder auch zu x. 2 Kuchen? Lasst mir bloß was übrig :))





    Na gut, esst ruhig. Und feiert den Geburtstag schön!

    Tanja, dir alles Gute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es waren 4 die 2 Kuchen gegessen haben. Wir hätten dir ein Stück abgegeben, wenn du vorbei gekommen wärest... :)

      Löschen
  2. Ui, die waren bestimmt sehr lecker :)
    Ich hoffe, ihr habt schön gefeiert!

    Alles liebe und viele Grüße

    AntwortenLöschen