Sonntag, 24. August 2014

Lupinen Filet von alberts

Nach dem letzten Grillabend war noch Salat übrig. Ich liebe Reste-essen! Einfach noch schnell etwas in dazu in die Pfanne hauen und fertig. Da ich schon darauf spekuliert hatte, dass am Freitag Salat übrig bleibt, hatte ich mir in weiser Voraussicht diese Lupinenfiletes bei meinen Einkauf bei tegut... mitgenommen. Lupinenfilets wollte ich ja sowieso schon lange mal probieren!


Alberts Lupinen Filet, wird aus dem Samen biologisch angebauter Süßlupinen hergestellt. Nur mild gewürzt bietet es leckere Varianten für verschiedene Gerichte.
Inhalt 200g

Zutaten: Süßlupinensamen* (40%), Wasser, Weizeneiweiß*, Sonnenblumenöl*, Lupinenwürze*, (Wasser, Süßlupinensamen*, Meersalz), Gemüse* (Zwiebel*, Sellerie*, Karotten*, Lauch*, Tomaten*, Pastinaken*), Weizenstärke*, Gewürze* (Basilikum*, Majoran*, Thymian*, Knoblauch*, Oregano*, Pfeffer*, Koriander*, Ingwer*, Macis*, Kardamom*, Liebstöckel*, Rosmarin*), Meersalz, Glucosesirup* (* = aus kontrolliert biologischem Anbau)


Nährwerte pro 100 g
Kalorien: 254 kcal
Fett: 12,8 g
Kohlenhydrate: 9,1 g
davon Zucker: 1,43 g
Eiweiß: 25,4 g

Die Lupine ist eine Hülsenfrucht, wie Erbsen, Sojabohnen und alle übrigen Bohnensorten. Sie wird seit mehr als 4000 Jahren kultiviert und ist aufgrund ihres hohen Proteingehaltes fester Nahrungsbestandteil vieler Kulturen.

Alberts LUPINENprodukte sind nach eigener Rezeptur aus den Samen der Süßlupine hergestellt. Die Lupine ist mit unseren Bohnen verwandt und seit Jahrhunderten als wertvolles Lebensmittel bekannt. Heute wird sie auch in der Region des Herstellers von ökologisch wirtschaftenden Landwirten angebaut und ohne große Transportwege verarbeitet. Zur Herstellung von LUPINENprodukten wird das volle Samenkorn verwendet, mit allen darin enthaltenen wertvollen Ballast- und Inhaltsstoffen. Sie sind ideal für eine cholesterinfreie Ernährung und schmackhafte, rein pflanzliche Gerichte.



Der Geschmackstest:

Ich habe das Filet ohne Zugabe von Fett kurz in der Pfanne angebraten. Dadurch wurde das Filet natürlich nicht gleichmäßig kross gebraten. Aber das finde ich nicht weiter schlimm. Wen das stört, einfach mit etwas Öl anbraten.

Die Konsistenz des Filets ist sehr weich. Vergleichbar mit Tofuwürstchen. Allerdings schmecken sie deutlich besser als Selbige!

Die Gewürze sind hervorragend auf das Lupinenfilet abgestimmt. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich bin begeistert.

Das fehlen von Konservierungsstoffen und anderen unerwünschten Zusatzstoffen macht das Lupinenfilet für mich zu einer guten Alternative, wenn es mal schnell gehen soll und ich keine Lust zum kochen habe!


1 Kommentar:

  1. Ich sehe diese Dinger immer im Bioladen. Vielleicht sollte ich mal zuschlagen.

    AntwortenLöschen